Zum Inhalt springen

SinglePlus Freizeit Pfingsten 2019

© Fotos: AK SinglePlus

Wie ihr seht, hatten wir viel Spaß vom 7.-10. Juni 2019 in Neuendettelsau. Ein Bericht folgt!

 

 

SinglePlus Freizeit Silvester 2018

P1120727_1.JPG
P1120735_1.JPG
P1120738_1.jpg
P1120739_1.JPG
P1120744_1.JPG
P1120749_1.JPG
P1120756_1.JPG
P1120764_1.JPG

SinglePlus-Treffen Silvester 2018/19 in Mücke (Hessen)

Es war für mich so etwas wie ein Testballon. Ich wollte einfach einmal ausprobieren, wie es sich anfühlt, bei einer Single-Freizeit dabei zu sein. Die vorab verschickte Teilnehmerliste zeigte mir an, dass ich zumindest zwei Personen kannte. Zwei von 32. Kein schlechter Schnitt. Und dann ging es am 30.12. los, mit dem Zug ins Hessische. Ein bisschen abgelegen (hätte ich doch das Auto genommen!), aber trotzdem gut erreichbar. 

Ja, und dann rollten alle so nach und nach ein. Schnell lernten wir uns kennen, ganz ohne Vorstellungsrunde oder Speed-Dating – viele kannten sich, waren zum wiederholten Male dabei. Und was ich erhofft hatte, stellte sich ein: Vertrautheit auf gemeinsamer (Glaubens-)Basis – wir sind halt wie eine große Familie –, Freude über das (Wieder-)Sehen und Kennenlernen.

Die zwei Tage vergingen wie im Flug. Die Silvesterfeier rückte gar ein wenig in den Hintergrund, weil ein Vortragsthema stark unsere Aufmerksamkeit beanspruchte: „Daniel staunend begegnen“ von und mit Dr. Matthias Dorn. Er und seine Frau ergänzten sehr angenehm den Teilnehmerkreis. Besonders schön war am Silvesterabend, als wir mit den Jugendlichen, die wie wir im evangelischen Freizeitheim Silvester verlebten, um Mitternacht Hände haltend im Kreis standen und das Vaterunser beteten. Erst danach begann das Feuerwerk.

Als Fazit kann ich sagen, dass es mir sehr gut gefallen hat, ich zwar zu den nächsten beiden Terminen nicht fahren kann, aber bestimmt mal wieder mit dabei sein werde, wenn es heißt: SinglePlus trifft sich. Es ist eine Gelegenheit, mit Menschen in gleicher oder ähnlicher Lebenssituation zusammenzutreffen, einander zuzuhören, sich Mut zu machen. Sprecht in den Gemeinden Singles an, weist auf diese Möglichkeit hin (mir fallen gleich mal mindestens zehn Leute ein, denen ich davon berichten werde – oder es schon getan habe). Geteilte Freude ist doppelte Freude! Dank an das Leitungsteam um Tobi Friedel. Bis bald! Und: Seid gesegnet auch in diesem neuen Jahr!

Andrea 

SinglePlus Freizeit Pfingsten 2018

SinglePlus Freizeit Ostern 2017

Anlässlich des Reformationsjahres haben wir Dr. Johannes Hartlapp als Referenten gewinnen können. Er hat uns den Menschen Luther näher gebracht und uns auf Luthers Spuren durch Wittenberg geführt. In der freien Zeit haben wir Friedensau erkundet und das Gelände genossen. Siegi Wilke hat uns am Samstagabend mit ihrem vielseitigen Programm überrascht und erfreut. Eine rundum schöne SinglePlus Freizeit. Gerne wieder!

Single Plus Freizeit Silvester 2016

Obgleich Freudenstadt zu dieser Zeit des Jahres voll Schnee sein sollte, vermissten wir bei dieser Singlefreizeit überhaupt nichts. Die Gemeinschaft, die Freizeitgestaltung, das Ambiente und die besonderen Highlights (Fest-Dinner und Bunter Abend), die Musik - einfach alles - waren so gelungen, dass wir noch lange gerne daran denken werden.

Single 30+ Freizeit Mai 2016

Dass auch Singledasein eine durchaus positive Seite haben kann, bewies die Freundeskreis 30 + Freizeit vom 26. - 29. Mai 2016 in Altlastenberg , gelegen im landschaftlich reizvollen Sauerland.

Der NRW hatte dazu bundesweit eingeladen und 11 Alleinstehende und 2 Tagesgäste waren dieser Einladung gefolgt, um in fröhlicher Atmosphäre ein paar schöne Tage miteinander zu verbringen.

Auch wenn das Wetter nicht immer mitspielte wurde dieses Treffen zu einem Volltreffer !

Dazu hatten wir den sympathischen und zugleich authentischen Heimatmissionsleiter Christian Badorrek eingeladen, der mit uns in sehr anschaulicher Weise über Beziehungskisten in der Bibel sprach. Wir lernten von vielen Persönlichkeiten der Bibel, wie man es mit Gottes Hilfe besser machen kann, damit das eigene Leben gut gelingt.Christian war für uns eine echte Bereicherung , weil er uns in unserer Gottesbeziehung gestärkt hat und wir können ihn nur wärmstens weiterempfehlen.

Ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm mit Lagerfeuer, Spaziergängen, Spielen und einen Besuch im Erlebnispark vervollständigte den Tag , so dass wir abends kaputt, aber glücklich in unsere Betten fielen.

Dank unserer tollen Klavierspielerin hatten wir auch richtig Spaß am ( Kanon- ) Singen und auch andere brachten sich mit ihren Instrumenten mit ein.

Nachdem wir in so herzlicher Gemeinschaft miteinander zusammengeschweißt wurden, gingen wir nur ungern auseinander und freuen uns schon auf die nächste Singlefreizeit, die zu Silvester stattfinden wird.

Dazu möchte ich alle aktiven Singles und Freunde der Gemeinde einladen.Kommt endlich hinter eurem warmen Ofen hervor, ehrlich ihr verpasst sonst was ! Nähere Infos erhaltet ihr unter: uwe230866webde

Also bis bald ! Martina Hün

Single-Plus-Pfingstfreizeit 2016

in Kürze erscheinen hier auch noch ein paar Bilder, aber Ihr könnt Euch schon einmal den Bericht von Kirsi Müller auf Ihrem Bloq anschauen.

Fazit: Es hätte sich gelohnt dabei zu sein!

SINGleTREFFen in der Schweiz im April 2016

vielleicht möchtest Du auch mal im Nachbarland vorbeischauen. Hier ein Bericht vom letzten Treffen.

Single-Plus-Silvesterfreizeit 2014

„Wenn ganz unterschiedliche Menschen mit den verschiedensten Hintergründen, Interessen und Geburtsjahren zusammenkommen, passiert etwas! Ich habe selbst erlebt, dass herzliche Gemeinschaft möglich ist, auch wenn andere Ansichten bestehen, wenn's mal „heiß" wird … ‚Gemeinschaft‘ – das ist das Stichwort. …“ So beginnt der Bericht von Sandra Daxenbichler über die Single-Plus Silvesterfreizeit 2014/2015. Da das Haus „Schwarzwaldsonne“ ausgebucht war, musste ein Teil der Teilnehmer/innen auf die umliegenden Hotels ausweichen.

Schon bei der Anreise konnte man die Neugier auf das Bevorstehende erspüren. Die Wiedersehensfreude bei denen, die schon ein- oder mehrmals dabei waren, war groß. „Neulinge“ wurden schnell in die Gemeinschaft integriert. So ließ bereits der Beginn dieser Tage auf eine gute, gelungene Zeit hoffen.

Der Referent Prof. Dr. Rolf Pöhler sprach über „The Purpose-Driven Life – ein Leben mit Vision“, bei dem sich die Teilnehmer/innen mit Themen, wie: ‚First things first–das Wichtigste zuerst - Gott anbeten; Gemeinsam sind wir stark - Gemeinde bilden; „Folge mir!“ – Jesus nachfolgen; Weitersagen! – Glauben bekennen; berufen-begabt-beauftragt – Gabenorientiert dienen; Kennst du deine Mission, deinen Auftrag, deine Bestimmung?‘ Hierbei ging es um den Stellenwert Gottes und Jesu im persönlichen Leben, um Nachfolge, sowie darum, eine Vision zu haben und diese auch umzusetzen. Es ist gut sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen und Entscheidungen zu treffen.

Bei Single-Plus Freizeiten haben sich mittlerweile neben den bisherigen Ausflügen auch Workshops, wie Fotografie in der Natur, Kommunikation, Malen u.a. fest etabliert. Auf diese Weise kann lieb Gewordenes gepflegt und Neues ausprobiert werden.

Wirst du nicht neugierig auf eine solche Freizeit? Wenn du alleine lebst und Feiertage, wie den Jahreswechsel, Ostern oder Pfingsten, einmal anders erleben möchtest, dann besuch diese Freizeiten. Hier kann man den Alltag hinter sich lassen und Gemeinschaft mit Gleichgesinnten erleben bei geistlichen Themen, Gesprächen, Diskussionen, Meinungsfreiheit, Gebetszeiten, Wandern, Musik, Singen, Spaß, Lachen und Freude. Aber auch traurig sein und über persönliche Probleme sprechen hat hier seinen Platz. Es treffen sich Frauen und Männer aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz. Sogar Norwegen steht gelegentlich auf der Teilnehmerliste.

Interessant ist auch, dass sich in letzter Zeit die Altersstruktur verändert hat. Ob 21 Jahre oder 90, wie vergangenes Silvester, für jeden ist es möglich seinen Platz zu finden. Single-Plus ist eine große Gemeinschaft. Hier werden Freundschaften geknüpft, Vertrauen wird aufgebaut. Es kommt auch immer wieder vor, dass sich Zwei finden und heiraten, auch das gehört zu Singlefreizeiten.

An dieser Stelle möchte ich mich beim Arbeitskreis Single-Plus (4 Frauen und 2 Männer) bedanken. Sie alle tragen mit viel Liebe und Freude wesentlich zum Gelingen dieser Freizeiten bei. Eine weitere Teilnehmerin, Kirsi Müller, schrieb: „Mir hat die Freizeit sehr gut gefallen. Ihr habt als AK einen wunderbaren Job gemacht. Das Programm war einfach nur toll! Schade, dass ich nächstes Pfingsten nicht dabei sein kann. Aber das nächste Silvester kommt ja garantiert.“

Single-Plus-Pfingstfreizeit 2014

Am Pfingstwochenende in diesem Jahr trafen sich über 40 Alleinstehende und Alleinerziehende im Haus "Lutherrose" in Neuendettelsau, um drei herrliche Tage miteinander zu verbringen. Ein wahrlich schnuckeliger Mittelpunkt war dieses Mal die süße zweijährige Hündin Luna. Sie sorgte manches Mal dafür, dass wir alle noch aufmerksamer bei der gemeinsamen Erarbeitung des Themas "Rettungsaktion Gottes - wie gehe ich damit um?" kooperierten. Unsere Referentin, Vera Syring, Pastorin in Bayern, leitete uns liebe- und humorvoll durch das Thema. Wir erhielten wertvolle geistliche und persönliche Anregungen für unser Leben.

Auch die Frei-Zeit genossen wir alle sehr, sei es bei der Besichtigung der Klosteranlage, des Museums „Mission EineWelt“, im hauseigenen Rosengarten oder beim Baden und Sonnenbaden. Die freundliche Betreuung durch das Team des Hauses trug ebenfalls sehr zum Gelingen der Tagung bei.

Ein weiteres Highlight stellte das Gastspiel von Claudia Forster am Sonntagabend dar. In ihrem exklusiven Harfenkonzert gab sie uns - passend zum Thema des Wochenendes - einen erbaulichen Einblick in die Entwicklung ihres Lebensweges mit Gott. Dank sei unserem gütigen Herrn für dies alles! Nun freuen wir uns auf das nächste Wiedersehen - so unser Herr will - zu Silvester im Haus Schwarzwaldsonne in Freudenstadt!